Foto von Dieter Becker

Die Kreisgruppe trauert um Dieter Becker

Er ist nach mehrwöchigem Aufenthalt im Franziskus-Hospiz in Erkrath den Folgen seiner Krebs-Erkrankung erlegen. Nachdem Dieter 1980 als Polizeibeamter von der Bezirksregierung Düsseldorf in das Innenministerium versetzt worden ist, war er einer der Mitbegründer unserer im Jahr 1996 gegründeten Kreisgruppe Innenministerium NRW, deren Vorsitz er später auch übernahm. Bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2003 war er zudem als Personalratsvorsitzender im Ministerium tätig. Während seines Ruhestandes ließ sein Engagement für die Kreisgruppe nicht nach und er war bis Ende 2019 Ansprechpartner für die GdP-Senioren der Kreisgruppe. In dieser Funktion betreute er viele Gewerkschaftsmitglieder in schwierigen Situationen und unterstützte sie intensiv zum Beispiel bei der Bewältigung von Formalismen.

Über sein gewerkschaftliches Engagement hinaus, war Dieter Becker zudem in der Kommunalpolitik aktiv und Mitglied des Stadtrats in Erkrath. Es war sein Naturell, sich zielstrebig für die Sache und seine Mitmenschen einzusetzen. Seine Hilfsbereitschaft sowie seine umsichtige und zuverlässige Arbeitsweise zeichneten ihn aus und erbrachten ihm allseits Achtung und persönliche Wertschätzung. Nicht nur die Kreisgruppe muss mit seinem Tod einen großen Verlust verkraften und wird ihn sehr vermissen.

In Trauer nehmen wir Abschied von Dieter Becker. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Der Kreisgruppenvorstand