Patrick Schlüter erneut zum Vorsitzender des Personalrates der Kreispolizeibehörde Gütersloh gewählt

Bei den Personalratswahlen der NRW-Polizei in der vergangenen Woche erreichte die Gütersloher Gewerkschaft der Polizei (GdP) erneut eine breite Mehrheit mit 9 von 11 Sitzen im Personalrat der Kreispolizeibehörde Gütersloh. In der konstituierenden Sitzung des neuen Personalrats wurde der 45jährige Versmolder Patrick Schlüter (bereits seit 2008 Vorsitzender des örtlichen Personalrats) für die vierte Wahlperiode erneut einstimmig zum Vorsitzenden des 11-köpfigen Gremiums gewählt. Zudem wurde Patrick Schlüter nach seinem kürzlichen Nachrücken in das Gremium, nun erneut in den neuen 15-köpfigen Polizei-Hauptpersonalrat beim Innenministerium in Düsseldorf gewählt.

„Ich freue mich über meine erneute Wiederwahl zum Personalratsvorsitzenden und dem damit verbundenen großen Vertrauensvorschuss der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreispolizeibehörde Gütersloh. Die Herausforderungen für die Polizei, insbesondere für die im ländlichen Raum, sind weiterhin groß. Ich möchte mich gemeinsam mit dem neuen Personalratsteam den anstehenden Aufgaben stellen. Die pandemiebedingten Belastungen der Polizei sind seit Anbeginn der Pandemie sehr hoch. Die Transparenz und Nachvollziehbarkeit von Entscheidungen in dieser Polizei hat in der letzten Zeit stark gelitten. Bei den heutigen Geschwindigkeiten der Veränderungen muss man sehr genau darauf achten, dass die Beschäftigten der Polizei nicht unter die Räder geraten. Ein starke Personalvertretung ist in diesen Zeiten wichtiger denn je, wir wollen uns mit aller Kraft für die Belange aller Kolleginnen und Kollegen einsetzen.“, betonte Patrick Schlüter nach seiner Wahl.